Business-Process-Outsourcing – Geschäftsprozesse mit BPO auslagern

Business-Process-Outsourcing, kurz BPO, meint die Auslagerung von Geschäftsprozessen an einen externen Dienstleister. Prozesse, die nicht zum Kerngeschäft gehören und die nicht geschäftskritisch sind, werden abgegeben, um sie effizienter und kostengünstiger zu gestalten. 

BPO kann in unterschiedlichen Bereichen des Unternehmens erfolgen, so zum Beispiel im Rechnungswesen oder in der Beschaffung. Geeignet sind auch die Geschäftsbereiche, für die Spezialwissen benötigt wird, das nur schwer oder sehr zeitaufwändig erlangt werden kann. Wenn diese Aufgaben durch Dienstleister übernommen werden, zu deren Kernkompetenzen die ausgelagerten Prozesse gehören, kann das eine Kostensenkung im eigenen Unternehmen bedeuten. Denn durch BPO bleibt nun mehr Zeit für das Kerngeschäft. Ein weiterer Vorteil: Die Betriebsrisiken werden beim BPO vom Dienstleister getragen. (Quelle: Wikipedia)

Unterschied zwischen Outsourcing und Business-Process-Outsourcing

Unternehmen bestehen aus einer Aufbauorganisation (hierarchisches Gerüst) und einer Ablauforganisation, die unter anderem dynamische Prozesse definiert. Im Unterschied zu anderen Formen des Outsourcings werden beim BPO Teile der Ablauforganisation ausgelagert. Es ist nicht unüblich, dass mit dem outgesourcten Geschäftsprozess auch die Verantwortung für das dazugehörende IT-System abgegeben wird. (Quelle: Wikipedia)

Spricht man von Outsourcing, dann ist damit im Allgemeinen die Auslagerung von Aufgaben und Strukturen eines Unternehmens an einen externen Dienstleister gemeint. Darunter fällt auch das Outsourcing von Arbeitsplätzen, um Personalkosten einzusparen.

Wir von MyTalent.io setzen auf Lohnkostenarbitrage und vermitteln dir virtuelle Mitarbeiter aus Georgien. So sparst du bis zu 80 % der bisher aufgewendeten Lohnkosten für dein Personal ein und hast gleichzeitig die Möglichkeit, faire Gehälter zu zahlen, die sich am Durchschnittseinkommen in Georgien orientieren. (Termin buchen)

Beispiele für Business-Process-Outsourcing 

Ein leicht verständliches Beispiel für BPO ist das Outsourcen der Buchhaltung, wenn sie nicht zu den eigenen Kernprozessen gehört. Unternehmen geben das Finanz- und Rechnungswesen an einen externen Dienstleister ab und stellen dafür kein eigenes Personal mehr zur Verfügung. Auch die Prozesse Beschaffung und Logistik können an einen BPO-Dienstleister vergeben werden. Ein weiteres Beispiel ist die Übertragung von Customer-Care an ein darauf spezialisiertes Call-Center.

Wenn du das passende Personal für die anfallenden Aufgaben findest, kannst du fast jeden Geschäftsbereich, der nicht zum Kerngeschäft gehört, auslagern. Im Rahmen von BPO kann es eine Alternative zum Outsourcing sein, dafür einen virtuellen Mitarbeiter einzustellen. MyTalent.io vermittelt dir deutschsprachige virtuelle Assistenten, die dich zum Beispiel beim Kundensupport oder im B2B-Vertrieb unterstützen. Sie können für dich auch die Terminvereinbarung und die Beantwortung von Kundenanfragen via Telefon, E-Mail oder Chat erledigen. Die Erstellung und Pflege von Datenbanken oder die Betreuung von Social-Media-Accounts kannst du ebenfalls outsourcen und damit einen von uns gestellten Mitarbeiter beauftragen.

Business-Process-Outsourcing-Companies – diese Vorteile bieten Agenturen 

Der Vorteil einer Agentur, an die du im Rahmen von BPO Prozesse auslagern kannst, liegt darin, dass sie Aufgaben entsprechend ihrer eigenen Kernkompetenzen für dich übernimmt oder dir, wie MyTalent.io, Mitarbeiter vermittelt, die Aufgaben aus zeitaufwändigen Geschäftsbereichen für dich erledigen.

Die Beschäftigung von Mitarbeitern aus Ländern mit niedrigeren Lebenshaltungskosten und einem dadurch bedingten niedriger ausfallenden Durchschnittseinkommen kann in deinem Unternehmen zu einer Kostensenkung führen. Für virtuelle Mitarbeiter, die du über MyTalent.io findest und einstellst, brauchst du zudem weder räumliche Kapazitäten noch Lohnnebenkosten einzukalkulieren. 

Wenn du zum ersten Mal auf die Zusammenarbeit mit einer virtuellen Assistenz setzt, können zu Beginn ein paar Anpassungsmaßnahmen notwendig sein, wie zum Beispiel die Einarbeitung oder die Ausstattung mit der erforderlichen Hardware. Sind diese Anpassungsmaßnahmen einmal vorgenommen, kannst du dich wieder voll und ganz auf dein Kerngeschäft konzentrieren und profitierst vom BPO.



So viel sparen Unternehmen, wenn sie im Ausland rekrutieren


Mit der Szenario-Simulation können verschiedene Lohnkosten und Arbeitszeiten miteinander vergleichen werden.


Virtuellen Mitarbeier finden


Seit September 2017 sind wir mit einem eigenen Büro in Georgien vertreten und haben so einen optimalen Zugang zu den lokalen deutschsprachigen Talenten. Deutschsprachige Mitarbeiter vermitllen wir ab 3,50€ / Stunde. Jetzt virtuelle Assistenten finden