Mitarbeiter im Ausland einstellen – das musst du wissen

Die Bedeutung von Remote-Arbeit hat seit Beginn der Corona-Krise in Deutschland stark zugenommen. Die bestehenden Reisebeschränkungen erschweren es vielen Unternehmen, Mitarbeiter aus dem Ausland einzustellen, die keine deutschen Staatsangehörigen sind. Dabei werden diese aufgrund des Fachkräftemangels dringend gebraucht. Die Lösung kann Remote-Hiring sein: Damit ist das Einstellen von Arbeitnehmern aus Drittstaaten gemeint, die digital zur Verfügung stehen und damit nicht physisch in der Betriebsstätte anwesend sind. Diese Beschäftigung kann in Vollzeit oder auch in Teilzeit erfolgen.

Die Vorteile von Mitarbeitern im Ausland

Arbeitnehmer aus dem Ausland für eine Remote-Tätigkeit für dein Unternehmen einzustellen, hat viele Vorteile. Wenn du dich für eine Assistenz von MyTalent.io aus Georgien entscheidest, sind die anfallende Lohnsteuer, Beiträge zur Kranken- und Rentenversicherung sowie die dazugehörenden Formalitäten bereits im Preis einkalkuliert. Die Sozialversicherungspflicht entfällt und dank stundengenauer Abrechnung zahlst du nur für tatsächlich geleistete Arbeitstage. Krankheitstage werden in Georgien in der Praxis auf die gesetzlich vorgeschriebenen 24 bezahlten Urlaubstage pro Jahr angerechnet. Wenn sich dein potenzieller Mitarbeiter bereits im Ausland befindet, musst du dich nicht mit Visaangelegenheiten, dem Aufenthaltstitel oder einer Arbeitserlaubnis beschäftigen, damit dein neuer Assistent in die Betriebsstätte kommen kann.

Außerdem brauchst du keinen Arbeitsvertrag mit deinem Mitarbeiter aus dem Ausland zu schließen, das übernehmen wir ebenfalls für dich. Du schließt mit MyTalent.io einen Servicevertrag ab, indem die Anzahl der Arbeitstage, die Vergütung für den Arbeitnehmer sowie Leistungen und Zeitplanung festgehalten sind. 

Deine Vorteile einer Zusammenarbeit mit MyTalent.io auf einen Blick:

  • stundengenaue Abrechnung ab 3,50 Euro
  • du bezahlst nur tatsächlich geleistete Arbeitstage, keine Lohnfortzahlung im Krankheitsfall
  • keine Sozialversicherungspflicht
  • Beiträge für Kranken- und Rentenversicherung sind im Lohn enthalten
  • Kosten für die Lohnsteuer sind bereits einkalkuliert
  • deine monatliche Rechnung von uns begleichst du in Euro

Das müsstest du tun, um einen Arbeitnehmer im Ausland zu beschäftigen

Einen Mitarbeiter im Ausland rekrutieren kannst du auch selbst, ohne auf die Vermittlung durch eine darauf spezialisierte Agentur wie MyTalent.io zu setzen. Allerdings kommen folgende Dinge auf dich zu, die nicht nur Zeit, sondern auch Nerven kosten:

Einen Staatsangehörigen aus einem Drittstaat im eigenen Unternehmen zu beschäftigen oder gar die Entsendung eines Mitarbeiters ins Ausland, damit er dort eine Erwerbstätigkeit aufnimmt, sind mit vielen rechtlichen Hürden verbunden. Im Rahmen der Entsendung musst du dich mit den dortigen rechtlichen Gegebenheiten sowie dem Doppelbesteuerungsabkommen auseinandersetzen.

Wird Lohnsteuer fällig? Müssen Beiträge zur Rentenversicherung gezahlt werden? Wenn Staatsangehörige aus Drittstaaten in deiner Betriebsstätte eine Arbeitstätigkeit vor Ort aufnehmen sollen, wird es noch komplizierter. Braucht dein neuer Mitarbeiter ein Visum? Darf er mit seinem Aufenthaltstitel in Deutschland eine Erwerbstätigkeit aufnehmen?

Mitarbeiter im Ausland einstellen mit MyTalent.io

Wenn du deinen Mitarbeiter im Ausland über eine Agentur wie MyTalent.io findest und einstellst, entfallen diese Zeit und Nerven kostenden Dinge und du kannst dich ganz auf dein Unternehmen sowie die Zusammenarbeit mit deiner neuen Assistenz konzentrieren. Wir erledigen alle Formalitäten – auch den Abschluss eines Arbeitsvertrags – für dich, sodass du dich nicht mit Themen wie Doppelbesteuerungsabkommen, Visum und Beiträgen zur Rentenversicherung deines neuen Arbeitnehmers beschäftigen musst.

Die Assistenzen, die von uns vermittelt werden, führen ihre Erwerbstätigkeit in Georgien aus und haben dort ihren Wohnsitz. Du bekommst von uns monatlich eine Rechnung mit allen relevanten Angaben, die du auf ein SEPA-Konto begleichen kannst. Die Zeit, die du benötigst, um den Status des Aufenthaltstitels eines potenziellen Arbeitnehmers im Ausland sowie alle anderen Einzelheiten zu klären, lässt sich nun deutlich besser investieren: Indem du auf eine virtuelle Beschäftigung von Mitarbeitern setzt, gehst du diesen Unannehmlichkeiten aus dem Weg. Die Mitarbeiter, die wir vermitteln, leben in Georgien und verdienen einen angemessenen Stundenlohn, mit dem sich die dortigen Lebensunterhaltskosten gut bestreiten lassen. Anstatt sich mühsam um Visum und Co. zu kümmern, können diese Arbeitstage schon für dein Projekt oder deine To-dos genutzt werden. Damit sinkt auch dein Verwaltungsaufwand erheblich und es kann sofort mit der Umsetzung von anstehenden Projekten begonnen werden.



So viel sparen Unternehmen, wenn sie im Ausland rekrutieren


Mit der Szenario-Simulation können verschiedene Lohnkosten und Arbeitszeiten miteinander vergleichen werden.


Virtuellen Mitarbeier finden


Seit September 2017 sind wir mit einem eigenen Büro in Georgien vertreten und haben so einen optimalen Zugang zu den lokalen deutschsprachigen Talenten. Deutschsprachige Mitarbeiter vermitllen wir ab 3,50€ / Stunde. Jetzt virtuelle Assistenten finden